IT/ EN/ FR/ DE

PERCORSI IN CERAMICA
27

Die 9. Veranstaltung des Grand Prix Casalgrande Padana endete am Samstag den 11. Mai 2013 mit dem Preisverleih an die Gewinner, der im Innern des eindrucksvollen Spazio CityLife in Mailand in Anwesenheit von über 500 Personen stattgefunden hat. Ehrengast der Veranstaltung war der Architekt Daniel Libeskind, der eine lectio magistralis gehalten und eine Auswahl seiner Projekte präsentiert hat, darunter die Residenzen CityLife, bei denen mehr als 50.000 m2 Außenverkleidungen aus der Casalgrande Padana Produktion eingesetzt wurden.
Die Ausgabe Nr. 27 von “Percorsi in Ceramica” ist umfassend diesem für die Bauwelt wichtigen Ereignis gewidmet, bei dem Keramik der wahre Protagonist ist.
Der Grand Prix wurde 1990 von der Firma Casalgrande Padana eingeführt, die schon immer die Evolutionen und Innovationen im Panorama der internationalen Architektur besonders feinfühlig und aufmerksam verfolgt.

Hauptzweck des Grand Prix ist die Auswahl und die Prämiierung der bedeutendsten Gestaltungen, die in den verschiedenen Eingriffsbereichen des Bauwesens die technischen Eigenschaften und Ausdrucksfähigkeiten der Feinsteinzeugelemente von Casalgrande Padana am Besten hervorheben.
In über zwanzig Jahren haben sich keramische Materialien und in erster Linie Feinsteinzeug sowohl auf ästhetischer wie auch leistungsbezogener Ebene weiterentwickelt und wieder eine führende Stellung im Bauwesen eingenommen. Davon zeugt auch die Geschichte des Grand Prix und ganz besonders die letzte Veranstaltung 2010-2012, an der mehr als 250 Projektplaner aus aller Welt teilgenommen und umfassend lobenswerte Werke mit einem gehobenen Qualitätsniveau präsentiert haben. Dies betonte die internationale Jury mit dem Geschäftsleiter der Casalgrande Padana Franco Manfredini als Vorsitzendem, zu der einflussreiche Exponenten aus der Welt der Projekte, der Kritik, der Universität und der Kommunikation zählten: Alfonso Acocella, Giuseppe Cappochin, Biagio Furiozzi, Ferdinando Gottard, Joelle Letessier, Sebastian Redecke, Matteo Vercelloni.
„Percorsi in Ceramica” schließt mit einer Zusammenfassung der bei diesem spezifischen Anlass von Libeskind abgehaltenen Konferenz und einer kurzen Beschreibung einiger der vorgestellten Projekte: Jüdisches Museum in Berlin, World Trade Center in New York, CityLife in Mailand.